free html website builder

Schlagwerk


In jedem Orchester ist das Schlagwerk ein Muss! Doch viele können sich das gar nicht vorstellen.
Schlagzeug im Orchester? Ich dachte immer, das gehört in die Rock-Band… Ja, tatsächlich können viele Schlagzeug und Orchester nicht unter einen Hut bringen.
Das liegt vielleicht aber auch daran, dass im Orchester eben nicht nur das typische Drum-Set vertreten ist, sondern auch noch eine ganze Reihe anderer Percussion-Instrumente, die zusammen das Schlagwerk ergeben.
Pauken, Xylophon, kleine Trommel, große Trommel, Tambourine, Triangel, Bongos, Shaker, Glockenspiel, Konzertbecken, …
Man könnte diese Liste unendlich weit ausdehnen. Denn mit Abstand ist das Schlagwerk das umfangreichste Register, was die Zahl der verschiedenen Instrumente betrifft - hier kann wahrlich nicht einfach nur vom Drum-Set die Rede sein!

Doch wofür so viele Instrumente?
Ganz einfach: für ebenso viele Aufgaben in unserem Orchester!
Bekannt ist das Schlagwerk als Rhythmus-Uhrwerk, um allen Musikern eine Orientierung im Timing zu geben – was bei unseren rund 50 Mitgliedern im Hauptorchester erstmal zu bewältigen sei!
Je nach Genre des Werkes setzen wir dabei z.B. im Falle von Rock- & Pop-Arrangements auf das Drum-Set, während die sogenannte „kleine“ und „große“ Trommel eher in der Filmmusik ihren Einsatz als Taktgeber finden.
Schlagzeuger können eben nicht nur Hau-Drauf-Heavy-Metal…

Was die meisten nicht vermuten: wir Percussionisten können sogar Melodie!
Denn Xylophon, Vibraphon, Glockenspiel und Co. zählen ebenso zum Schlagwerk und werden dennoch als Melodieinstrumente angesehen. Aber auch hier gilt: hätten diese Instrumente nur eine einzige Verwendung, wäre es ja langweilig für uns. Melodie, Rhythmus, Klangfarbe; alles ist möglich!
Wo wir gerade bei der Klangfarbe sind…die vielleicht interessanteste, definitiv aber umfangreichste Aufgabe des Schlagwerks ist es, die richtige Atmosphäre zu schaffen!
Denn nicht nur rhythmisch und melodisch tragen wir zum musikalischen Werk bei, nein, auch für die richtige Stimmung sorgen wir. Denn was könnte den prasselnden Regen im Dschungel besser nachempfinden als ein „Rainmaker“, der sich in unserem Percussion-Sortiment befindet? Welches Register sonst sollte die knallende Peitsche im Wilden Westen darstellen?
Mit genügend Fantasie und Einfallsreichtum, vielleicht sogar einer Portion Verrücktheit, kommt man auf die spannendsten und ausgefallensten Ideen, um die Natur, eine Stimmung oder die vielen Geräuschkulissen unserer Welt realistisch nachzuempfinden. Ganz so, als ob sich der Zuhörer plötzlich selbst in der Rolle eines ganz anderen Menschen wiederfindet…
Und damit nicht genug – es werden immer neue Percussioninstrumente entwickelt, um die Zahl der Möglichkeiten noch weiter auszudehnen!
Es kam doch tatsächlich mal jemand auf die Idee, ein Becken umgedreht auf eine Pauke zu legen und dann, während die Pauke durchgängig ihre Stimmlage verändert, einen Wirbel auf dem Becken zu spielen.
Da stutzen selbst wir Schlagzeuger, wenn wir sowas in den Noten lesen… sag ich doch, eine Portion Verrücktheit!